Jüngste Akquisition

Unigrà, eine internationale agroindustrielle Gruppe, gibt den 100%igen Erwerb von Olfood bekannt, dem zweitgrößten Akteur auf dem Markt, der heute einen Umsatz von vierzig Millionen Euro erzielt, davon zehn Prozent im Ausland, und eine Produktionsfläche von 2500 Quadratmetern umfasst, zu der 6000 Quadratmeter Lager hinzukommen. „Wir haben Olfood erworben – so Gian Maria Martini, CEO von Unigrà – mit dem Ziel, unseren Service für den Markt zu verbessern und unser Produktportfolio zu erweitern. Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam in der Lage sein werden, aktuelle und zukünftige Kunden bestmöglich zu bedienen, sowohl im industriellen als auch im handwerklichen Bereich“.

Einweg-Plastik, Adieu
Europäische Strategie Das Bild eines eisgekühlten Getränks mit farbigem Strohhalm wird verschwinden. Nach dem am [...]
Harmonie zum Genießen
Faszinierender Geschmack Die Maracuja, auch „Passionsfrucht“ genannt, entsteht aus einer Zierkletterpflanze - der Passiflora edulis [...]
Neue Nominierung
Silvio Molin-Pradel, Branchensprecher der Österreichischen bzw. Wiener Eissalonbetreiber, der diese Aufgabe seit fast neun Jahren [...]