Gelatosorten für den sommer – Melon und Minze

Endlich kommt der Sommer und das Zählen der Kalorien der verzehrten Lebensmittel wird im Laufe des Tages immer häufiger. Deshalb stellen wir drei Gelatosorten, hergestellt sowohl mit klassischem Zucker als auch mit den besonderen Süßungsmitteln, für ein Gelato mit weniger Kalorien, aber deshalb nicht weniger Geschmack,

ZUTATEN

SORBETT MIT HONIGMELONE UND FRISCHER MINZE MIT „NORMALEM“ ZUCKER

Melone 500 g
Zitronensaft 10 g
Wasser 220 g
Saccharose
100 g
Dextrose 45 g
Dehydrierter Glukosesirup 30 DE
90 g
Fruchtbase 50 35 g
GESAMT 1000 g

100 g etwa 127 kcal

Hinzufügen: 7 g frische Minzblätter pro Kilo Mischung

 

SORBETT MIT HONIGMELONE UND FRISCHER MINZE MIT „BESONDEREM“ ZUCKER

Melone 500 g
Zitronensaft 10 g
Wasser 220 g
Maltit
85 g
Erithrytol 30 g
Dehydrierter Glukosesirup 30 DE
75 g
Fruchtbase 50 35 g
Inulin 45 g
GESAMT 1000 g

100 g etwa 94 kcal

Hinzufügen: 7 g frische Minzblätter pro Kilo Mischung

ZUBEREITUNG

  • Die Melonen putzen und in Stücke schneiden, die frische Minze zupfen und im Kühlschrank aufbewahren.
  • Die Base mit dem Zucker des Rezeptes und dann die Feststoffe mit Wasser mixen. Die Anleitung auf der Karte der Grundmischung
    befolgen.
  • Bei einer Temperatur von +4C° den Zitronensaft, der Mischung die Minze und die in kleine Stückchen geschnittene Melone hinzufügen.
  • Die Mischung mit einem Tauschmixer mixen.
  • Diese Mischung in die Eismaschine geben und den Kühlzyklus einschalten.
  • Das Sorbett herausnehmen, fünf Minuten schockfrieren und dann in der Vitrine bei -11°/-12°C ausstellen; mit Minze und Melone
    dekorieren.

                    

WERTVOLLE BEERE
PASS Familie: Piperaceae oder Pfeffergewächse Gattung: Piper (ungefähr 700 Sorten) Spezies: Piper nigrum Ursprung: Malabar, [...]