Exotische Note

Das Fruchtfleisch der Drachenfrucht, saftig, weiß und mit kleinen schwarzen Kernen, kann für ein Gericht verwendet werden, das sich durch die leuchtend rosa Farbe der Schale auszeichnet, ein Vorschlag, der Neugierde erwecken wird...

Einen schwarzen, ovalen Teller wählen, vorzugsweise aus Schiefer. Die Drachenfrucht halbieren und mit einem Obstmesser einen Würfel aus dem Fruchtfleisch schneiden. Mit einem geriffelten, nach innen gerichteten Messer einen kreisförmigen Schnitt machen und den Überschuss entfernen.
Eine kleine Erdbeere in der Mitte platzieren, um den Stempel darzustellen.
Die Blüte auf die Pitayascheiben legen, die man durch Schneiden des Fruchtfleisches mit einem scharfen Messer erhält, wobei man auf die Dicke des Schnittes achten muss, damit die Scheiben die gleiche Höhe haben.
Mit einem ringförmigen Ausstecher – mit einem Durchmesser von etwa 5 cm – sieben Scheiben ausstechen.
Zwei davon nehmen und mit einem kleinen Messer, das nach außen geneigt ist, den Rand der Blütenblätter abschneiden.
Während des Schneidens das Messer schwingen, so dass sich das Blütenblatt wellt. Auf diese Weise mit allen Blütenblättern verfahren.
Das Ergebnis ist eine kleine Blume mit einer Kugel Gelato in der Mitte.

Tipp: Zu diesem raffinierten Dessert passt Fiordilatte, Pistazien- oder Erdbeer-Gelato.

tonon_puntoDe30_1
tonon_puntoDe30_2

Bezaubernde Blumen

Eine Gelegenheit, die Kunden die exotischen Früchte kosten zu lassen, die die Farben, explosiven Aromen und Texturen zu schätzen wissen werden. Ein Konzentrat aus Vitaminen und natürlichen Energiespendern für eine gesunde Ernährung, das auch in der Mittagspause angeboten werden kann

Eine Mango mit intakter Schale auswählen, gründlich waschen und abtrocknen, mit einem scharfen Messer der Länge nach halbieren und den Stein entfernen. Um den „vibrierenden“ Effekt zu erzielen, wird die Oberfläche mit einem Obstmesser der Länge nach eingeritzt. Mit einer Mandoline mit glatter Klinge die Mangohälfte senkrecht zu den Schlitzen in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben nacheinander vorsichtig zu acht gebogenen Blütenblättern falten und in die Schlagsahne stecken. In der Mangoblüte befindet sich eine kleinere Pitayablüte. Die Drachenfrucht halbieren und aus dem Fruchtfleisch einen Würfel schneiden. Mit einem Obstmesser, das schräg nach außen gehalten wird, fünf Einschnitte machen, die die Blütenblätter der Blume umreißen. Dann ganz vorsichtig den mittleren Teil entfernen und den Hohlraum mit einem Knopf aus der Schale ausfüllen, der als Stempel dient.

Tipp: Die Schlagsahne am Boden des Bechers kann durch Soft-Gelato ersetzt werden; die Textur ist wichtig, damit die zarten Mangoscheiben nicht beschädigt werden.

tonon_puntoDe30_3
tonon_puntoDe30_4
Exotische Note
Einen schwarzen, ovalen Teller wählen, vorzugsweise aus Schiefer. Die Drachenfrucht halbieren und mit einem Obstmesser [...]
Valmar: Besser produzieren
Valmar bietet mit Genius ein Pasteurisierungssystem für handwerklich hergestellte Gelato-Mischungen mit integrierter automatischer Homogenisierung, entwickelt, [...]
Süße Überraschung
Zusammensetzung • Nougat-Ganache • Haselnuss-Schokoladen-Crunch • Weiße Creme • Weicher Schokoladenbiskuit • Erdbeergelee • Deckel [...]