PuntoDe_nr39 Mai.Juni 2024

111 Ausgehend von der Beobachtung, dass die Kunststoffproduktion weiter zunimmt und die Recyclingsysteme nicht ausreichen, um sie zu entsorgen, entwickelte Eleonora Ortolani, die in Mailand visuelle Kommunikation studierte und sich am Central Saint Martins in London auf „Material Futures“ spezialisierte, einen neuartigen Ansatz der „critical art“. Anstatt Plastik zu recyceln, arbeitete sie daran, sie in etwas anderes zu verwandeln. Die Idee entstand im Zuge des Trends im Design, Bakterien und Pilze zur Herstellung nachhaltiger Produkte zu verwenden, und angesichts ihres persönlichen Interesses an der Zukunft der Lebensmittel. Nicht zu glauben Provokant, futuristisch, sensationell. Die Meinungen über Gelato aus Plastik, genauer gesagt über Vanille-Gelato, das mit einem synthetischen Vanillinaroma aus Pet (Polyethylenterephthalat) zubereitet wird, sind vielfältig und widersprüchlich. Die Nachricht über das Projekt „Guilty Flavours“ von Eleonora Ortolani hat vor einigen Monaten in den verschiedenen Medien für Schlagzeilen gesorgt und unterschiedliche Kommentare hervorgerufen. Die junge Designerin möchte jedoch zu einem alternativen Denken über das heikle und nicht wegzudiskutierende Thema Plastik und die Auswirkungen der Innovation auf den sozialen, kulturellen und rechtlichen Bereich anregen. kuriositäten Ein älteres Problem PREIS FÜR JUNGE TALENTE „Guilty Flavours“ (Schuldige Geschmäcker) ist einer der sechs Gewinner der Initiative „Creatives for Our Future“, mit der die Swarovski Foundation Kreative aus der ganzen Welt im Alter zwischen 21 und 30 Jahren unterstützt, die innovative Projekte zur ökologischen Nachhaltigkeit in den Bereichen Mode, Kunst, Design, Architektur und Technik vorstellen. Die jungen Menschen, die mit Beratung durch das Büro für Partnerschaften der Vereinten Nationen ausgewählt werden, erhalten ein Stipendium von 20.000 Euro und gezielte Unterstützung bei der Projektentwicklung. GELATO DER ZUKUNFT? DAS KÜHNE EXPERIMENT, EIN GELATO MIT SYNTHETISCHEM VANILLIN AUS PET HERZUSTELLEN, ERÖFFNET EINE ERNSTHAFTE DISKUSSION ÜBER DIE ZUKUNFT DER UMWELT UND DER LEBENSMITTEL von FEDERICA SERVA ph. Maël Hénaff Eleonora Ortolani

RkJQdWJsaXNoZXIy MTE3NTA0