PuntoDe_nr39 Mai.Juni 2024

reportage 135 Alle Mannschaften Elf Teams gingen in der Gelato-Arena an den Start: Argentinien, Brasilien, China, Südkorea, Deutschland, Italien, Peru, Singapur, Chinesisch-Taipeh, Ungarn und Mexiko, letzteres als Ersatz für Österreich, das sich zurückgezogen hatte. Fünfundfünfzig Fachleute arbeiteten an der Herstellung der Beiträge, die den Preisrichtern rechtzeitig und mit großer Sorgfalt in Bezug auf Technik, Geschmackskombination und Ästhetik präsentiert werden sollten. Wichtiger Wettkampf Fünfzigste Etappe des Gelato Festival World Masters, organisiert von Carpigiani und der Italian Exhibition Group. Vierzehn Eishersteller aus Österreich, der Schweiz, Frankreich, Portugal, Estland, dem Vereinigten Königreich und Ägypten nahmen an der European & Middle East Challenge teil. Die Jury vergab den Sieg an Sacha Copigneaux von der Eisdiele Sacha Glace in Marseille (Frankreich), gefolgt von Noah Bühler von der Eisdiele Gelatissimo Gmbh in Hinteregg (Schweiz) und Julie Flaven von der Eisdiele Flazzi in Forcalquier (Frankreich). VON DEN PROBEN ZUM BUFFET Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten sieben Gelato-Produktionsproben, drei künstlerische Proben und die Realisierung des abschließenden Buffets mit der Präsentation aller Werke bewältigen. Im Einzelnen handelte es sich bei den Gelato-Wettbewerben um eine dekorierte Gelato-Schale, eine Gelato-Torte, eine Monoportion im Glas, eine Mystery-Box mit Sahne, eine Mystery-Box mit Früchten, eine Vorspeise mit gastronomischem Gelato und einen Snack mit Schokoladen-Gelato. Die Kunstwerke bestanden aus einer Eisskulptur, einer Schokoladenskulptur und einer Skulptur aus Krokant. 18 - 22 Januar 2025 der nächste Termin mit Sigep

RkJQdWJsaXNoZXIy MTE3NTA0