Richtig&Falsch Lebensmittel – nr23

Rote Beeten enthalten zahlreiche gesunde Substanzen

RICHTIG

Diese oft wenig beachtete Knolle ist tat-sächlich reich an gesunden Eigenschaften. Sie enthält Mineralsalze, Antioxidantien, Flavonoide, die Vitamine A und B, die für die Haut- und Haarpflege sowie für das richtige Funktionieren des Immunsystems nützlich sind. Rote Beete trägt dazu bei, das Risiko von Herzerkrankungen zu verringern, dank der hohen Konzentration von Nitraten, die dazu beitragen, den Blutdruck auf einem normalen Niveau zu halten.
Eine Studie hat auch gezeigt, dass ihr Saft die sportliche Leistung steigern kann. Die reinigenden, erfrischenden, verdauungsfördernden und antiseptischen Eigenschaften, der hohe Ballaststoffgehalt und der geringe Kaloriengehalt der Roten Beete machen sie zu einem Lebensmittel, das auf dem Tisch nicht fehlen darf, weder gekocht noch roh.

DIE ERSTE TAFEL SCHOKOLADE  GEHT AUF 1847

RICHTIG

Die Brüder Fry waren Apotheker aus Bristol, die mit dem Unternehmen Fry&Sons von der Apotheke zur Süßwarenindustrie wechselten.
Außer der Einführung der Dampfmaschine von James Watt zum Mahlen von Kakaobohnen stellte Fry&Sons 1847 die erste Tafel Schokolade, die „chocolat délicieux à manger“, her, indem der Kakao- und Zuckermischung Kakaobutter zugesetzt wurde, und wurde bald zur größten Schokoladenfabrik der Welt. Im Jahr 1866 verwendete das Unternehmen flüssige Schokolade, um die ersten mit Schokolade überzogenen Süßigkeiten herzustellen.

richtig&falsch-nr23

ROHE TOMATEN SIND GESÜNDER

FALSCH

Das Kochen dieses Lebensmittels erhöht die Bioverfügbarkeit von Lycopin, einem starken Antioxidans, das die Vermehrung freier Radikale im Körper bekämpft und das nach vielen wissenschaftlichen Untersuchungen zum Schutz vor Herz-Kreislauf- und neurologi-schen Erkrankungen, zur Verringerung einiger Krebsarten und zur Bekämpfung des Cholesterins beiträgt. Es wird leichter assimiliert, wenn es zusammen mit Fetten, wie z.B. nativem Olivenöl, verwendet wird.

richtig&falsch-nr23-1

Bananen enthalten die höchste Menge an Kalium

FALSCH

Trotz ihres hohen Kaliumgehalts stehen diese Früchte nicht an erster Stel-le der Lebensmittel die Kalium enthalten; mehr enthalten roher Spinat, Rucola, Bohnen und Hülsenfrüchte sowie Tomaten in der Dose, Pistazien und Kartoffeln. Kalium ist wichtig, weil es die Funktion des Herzrhyth-mus, des Muskeltonus und der Nervenfunktion reguliert. Es ist an der Kontrolle des Blutdrucks beteiligt, daher ist es wichtig, um den Bluthoch-druck zu bekämpfen.

Snack
ZUSAMMENSETZUNG Gelockerter Mürbeteig Erdnuss-Paste Cremino GELOCKERTER MÜRBETEIG Frische Butter 300 g Brauner Puderzucker 110 g [...]