STÄNDIGES WACHSTUM

GELATISSIMO WIRD ZUSAMMEN MIT DER INTERGASTRA, EINEM WICH-TIGEN EREIGNIS FÜR DIE HORECA-BRANCHE, BESTÄTIGT. ANSTIEG DER BESUCHER UND AUSSTELLER

Nördlich der Alpen

„Hervorragende logistische Position“ – „Wichtige Plattform für die Präsentation neuer Produkte„ – „Qualität der Gespräche“… positive Kommentare am Ende der INTERGASTRA und GELATISSIMO, Veranstaltungen, die dem Hotel und der Gastronomie sowie dem „kalten Dessert“ gewidmet sind, die im Februar in Stuttgart stattfanden. Mehr als 100.000 Besucher aus 75 Ländern besuchten die Messehallen und die 1.497 Aussteller aus 29 Ländern. Zahlen, die das Wachstum der Messen bestätigen, die zu einem Bezugspunkt für diese Branchen im deutschsprachigen Raum geworden sind.

Von den Daten bestätigt

Dass das Angebot der beiden Fach-messen überzeugen konnte, zeigen auch die aktuellen Umfragewerte. Im Durchschnitt bewerteten die Fachbesucher die Veranstaltung mit einer Bestnote von 1,7. Die Messe verzeichnete einen Neu-besucheranteil von 42%. Während 87% sie weiterempfehlen würden, gaben 79% bereits an, zur nächsten INTERGASTRA wieder nach Stutt- gart zu kommen. Mit einem Ent-scheideranteil von über 72% konnte die Messe abermals Maßstäbe setzen. Über die Hälfte der Besucher (51%) bescheinigten der INTERGASTRA eine wachsende Bedeutung für die Branche.

Komplettes Angebot

In der Halle Paul Horn untergebracht, zog die GELATISSIMO Fachbesucher an, die daran interessiert waren, die neuesten Innovationen in der handwerklichen Eisherstellung zu entdecken, dank einer qualifizierten Ausstellung von Rohstoffen, Maschinen, Vitrinen und Zubehör. Zu den offensichtlichsten Trends gehörten Themen, die den modernen und bewussten Verbraucher zunehmend interessieren. Wie zum Beispiel die gesundheitsbewusste Ernährung mit einem reichhaltigen Angebot an veganem, organischem, zuckerfreiem Gelato; das Engagement für die Umwelt mit Linien von Bechern, Löffelchen und Strohhalmen aus biologisch abbaubaren und kompostierbaren Materialien; die Pflege technologischer Lösungen, die immer höhere Leistungen ermöglichen, aber trotzdem Wasser und Strom einsparen.

Der Erfolg der Messe wird durch die logistische Lage, das Produktangebot und die Anzahl der interessierten Fachbesucher bestimmt

Kontinuierliche Demonstrationen

„Die GELATISSIMO ist heute der Branchentreffpunkt für Gelatieri nördlich der Alpen. Unser Ziel ist es, einem Fachpublikum stets die neuesten Trends und Innovationen anzubieten“, so Markus Tischberger, Projektleiter von GELATISSIMO und INTERGASTRA. Und gerade um immer aktueller und ein Vehikel für professionelles Wachstum zu sein, gab die Veranstaltung zum ersten Mal Raum für interessante und sehr beliebte Live-Shows italienischer Experten, die den Besuchern einige Tricks der Branche verrieten. Aufgetreten sind auch Filippo Zampieron und Federico Maronati von der Artigeniale Rovigo School und Giorgio Ballabeni von Ballabeni Icecream aus München, die sich insbesondere auf veganes Gelato und die Kombination mit Alkohol konzentrierten.

Die nächste GELATISSIMO findet vom 19. bis zum 23. Februar 2022 statt

OLYMPISCHE MEDAILLEN

Um das Interesse an INTERGASTRA und GELATISSIMO zu steigern, trug auch die 25. IKA/Olympiade der Köche bei, durch den Verband der Köche Deutschlands e.V. orga-nisiert. An den verschiedenen Wettbewerben waren mehr als 2.000 Köche und Konditoren beteiligt. Den Titel des Olympiasiegers der Nationalmannschaften gewann Norwegen, während Schweden den Titel der Junioren-köche mit nach Hause nehmen konnte. In der Kategorie Community Catering belegte Dänemark den ersten Platz, während das Regionalteam Cercle des Chefs de Cuisine Luzern aus der Schweiz den IKA-Cup ge-wann.

WETTBEWERB DER EISHERSTELLER

Auf der GELATISSIMO fehlte – außer dem spektakulären und rein tech-nischem – auch der emotionale Aspekt der Wettbewerbe nicht. Jeden Tag gab es einen Wettstreit um den Grand Prix GELATISSIMO mit der Zubereitung einer bestimmten Gelato-Sorte. An den ersten drei Tagen traten die besten Gelatieri für die Herstellung von Haselnuss-, Joghurt- und Erdbeereis an. Die drei Sieger der ersten Tage traten am vierten Tag bei der Zubereitung von Mango-Gelato an; der Gesamtgewinner war Antonio Saccardo vom Eiscafé La Gondola in Hannover, der den dritten Coppa GELATISSIMO gewann. Die Finalisten der diesjährigen Wettbewerbe wetteiferten dann mit den Finalisten der beiden vorhe-rigen Ausgaben beim Intercoppa-Wettbewerb um das beste Biereis; Franco Barletta von der Eismanufaktur Barletta in Berlin stand darauf-hin auf dem Podium.

Interessanter Kaffeeduft

Die Nähe der GELATISSIMO zur Alfred Kärcher-Halle, die dem Kaffee gewidmet ist, wurde von den Besuchern für einen fruchtbaren branchenübergreifenden Austausch sehr geschätzt. Gelato und Kaffee waren schon immer ein Gewinnerpaar, und die Ausstellung bot interessante Ideen von Rohkaffees über verschiedene Zubereitungsarten sowie cup tastings.

Pinocchio
Jeder kennt die berühmte Geschichte von Carlo Collodi „Die Abenteuer des Pinocchio. Geschichte einer Marionette“, [...]
Gewinnspanne
Viel Arbeit, aber… „Ich arbeite hart, aber am Ende des Jahres verdiene ich wenig“. Diesen [...]
STÄNDIGES WACHSTUM
Nördlich der Alpen „Hervorragende logistische Position“ - „Wichtige Plattform für die Präsentation neuer Produkte„ - [...]
Snack
ZUSAMMENSETZUNG Gelockerter Mürbeteig Erdnuss-Paste Cremino GELOCKERTER MÜRBETEIG Frische Butter 300 g Brauner Puderzucker 110 g [...]