Exotischer Touch

An trüben Herbsttagen kann man mit vitaminreichen Früchten bunte und einladende Süßspeisen anbieten. Aus dem Fruchtfleisch der Drachenfrucht, saftig, weiß und mit kleinen schwarzen Samen bedeckt, kann man ein Dessert zubereiten, das sich durch die lebhaft rosa Schale der Frucht auszeichnet... ein Vorschlag, der sein Versprechen einhält...

Wählen Sie einen ovalen schwarzen Teller, vorzugsweise aus Schiefer. Die Drachenfrucht halbieren und mit einem Gemüsemesser einen Würfel aus dem Fruchtfleisch schneiden. Machen Sie einen kreisförmigen Schnitt mit einem nach innen geneigten Streifenmesser und entfernen Sie den überschüssigen Teil. Eine kleine Erdbeere in die Mitte legen, um den Stempel nachzubilden. Legen Sie die erhaltene Blume auf die Scheiben der Pitahaya, die durch das Schneiden des Fruchtfleischs mit einem scharfen Messer erhalten werden, dabei auf die Dicke des Schnittes achten, der kalibriert werden muss, damit die Scheiben die gleiche Höhe aufweisen.
Sieben Scheiben mit einem runden Teigschneider mit einem Durchmesser von 5 cm ausstechen. Zwei von diesen nehmen und mit einem kleinen, nach außen geneigten Messer in die Kante der Blütenblätter schneiden, während man schneidet, die Klinge vibrieren lassen, was die Wellenbildung des Blütenblattes bewirkt. Auf diese Weise an allen Blütenblättern vorgehen. Man erhält eine kleine Blume, in deren Mitte man eine Gelato-Kugel legt.

Tipp: Zu diesem Dessert passt Gelato der Sorten Fiordilatte, Pistazie oder Erdbeere.

Zauberhafte Blumen

Eine Gelegenheit, den Kunden die exotischen Früchte anzubieten, die die Farben, die explosiven Aromen und Texturen schätzen werden.
Ein Konzentrat aus Vitaminen und natürlichen Energielieferanten, um sich auf gesunde Weise zu ernähren, auch als Angebot für die Mittagspause

Exotischer-Touch-2

Eine Mango mit intakter Haut auswählen, waschen und sorgfältig abtrocknen. Dann mit einem scharfen Messer in zwei Hälften teilen und den Stein entfernen. Um den „vibrierenden“ Effekt zu erzielen, die Oberfläche mit einem Entkerner entlang schaben. Mit einem glatten Gemüsehobel die halbe Mango dünn in eine Richtung senkrecht zu den Rillen schneiden. Die Scheiben nacheinander vorsichtig zu acht geschwungenen Blütenblättern zusammenfalten und in die steif geschlagene Sahne stecken. Die Mango-Blume nimmt eine kleinere Pitahaya-
Blüte auf. Die Drachenfrucht in zwei Hälften teilen und einen Würfel aus dem Fruchtfleisch schneiden. Mit einem nach außen geneigten Gemüsemesser fünf Schnitte machen, damit erhält man dann die Blütenblätter der Blume. Dann, sehr vorsichtig, den zentralen Teil entfernen und den Hohlraum füllen, indem man einen Knopf aus der Schale schneidet, der
als Stempel dienen soll.

Tipp: Die Schlagsahne, die auf den Boden der Becher gegeben wird, kann durch Softeis ersetzt werden, die Textur ist wichtig, um die zarten Mango-Scheiben nicht zu beschädigen

Exotischer-Touch-3
IRINOX PROFESSIONAL

Irinox ist weltweit als Unternehmen bekannt, das in der Herstellung von Schnellkühlern und Schockfrostern, Lager- […]

Weniger Kalorien
Aus der Erfahrung und Forschungstätigkeit von Galatea entstand DolceFibra, eine Flüssigkeit auf pflanzlicher Basis, ähnlich [...]