Nougatschnittchen

Ein Dessert, das sich durch leichte Knusprigkeit und einen köstlichen, umhüllenden Geschmack auszeichnet, ein Genuss für kalte Wintertage

Rezept und Aufbau

• Die Formen vorbereiten, indem man 15×15 cm große Pan roulé-Quadrate in der gleichen Höhe der Form ausschneidet.
• Die Innenkante mit einem Acetatstreifen in der Höhe der Form schützen.
• Das Pan roulé mit einer Zuckerlösung anfeuchten.
• Die frische Sahne in einem Planetenrührer halb aufschlagen.
• Das zuvor mit einem Spatel bearbeitete Nougat-Gelato unter die Creme heben.
• Die beiden Zutaten vermischen, bis eine homogene Mischung entsteht.
• Das Schaumgebäck in die Formen portionieren.
• Den Einsatz nach Belieben in die Mitte des Halbgefrorenen einsetzen.
• Die Formen in den Schockfroster stellen, bis sie vollständig ausgehärtet sind.

Dekoration

• Eine Schicht Glasur mit Milch- oder Nougatgeschmack darauf verteilen.
• Das Halbgefrorene aus der Form nehmen.
• Themengerecht dekorieren.

Aufbewahrung

• Das schockgefrorene und dekorierte Produkt kann zwei Wochen lang bei -19°C in der Verkaufsvitrine aufbewahrt werden.
• Bis auf den Kern gefrorene Produkte (z. B. -32°C für 1 Stunde) können bei -19°C in einem Konservierungsschrank drei Monate lang gelagert werden.

Der besondere Tipp

• Wenn man dem Schaumgebäck einen kräftigeren Geschmack verleihen möchte, kann man etwas Nougatpaste in die Mischung geben.

Geeignet für…

• Einzelportionen
• Torten
• Rechteckige Backbleche

Zutaten

Dosen zur Herstellung von zwei 15×15 cm großen Quadraten

Schaumgebäck

Frische Sahne 35% Fettgehalt 750 g
Nougat-Gelato 1500 g

Einlage

Haselnussstreusel 50 g
Vollmilchschokolade 100 g
Pailleté feuilletine 50 g

• Die Vollmilchschokolade zerlassen, das Pailleté und die Haselnussstreusel unterrühren.
• Bevor die Schokolade wieder kristallisiert, diese dünn zwischen zwei Blättern Backpapier verteilen.

Congeltec
UNTERNEMEN. Umberto Mazzer gründete Congeltec im Jahr 2008 dank seiner dreißigjährigen Erfahrung in der Kühlbranche. [...]