NUR AUS AFRIKA

FÄLSCHLICHERWEISE ALS ROTER TEE BEZEICHNET, IST ROOIBOS EIN AUFGUSS MIT VIELEN WOHLTUENDEN EIGENSCHAFTEN UND ZUDEM EIN ANGENEHMES GETRÄNK

Roter Busch

Anders als Tee, der aus den Blättern der Camellia sinensis hergestellt wird, wird Rooibos aus den Blättern der Aspalathus linearis zubereitet, einer Pflanze, die ausschließlich in den Cederbergen wächst, einer Bergregion Südafrikas, mehr als zweihundert Kilometer nördlich von Kapstadt. Rooibos bedeutet auf Afrikaans „roter Busch“; daher wird er auch Red Bush genannt. Die Pflanze zeichnet sich durch kleine gelbe Blüten und nadelartige Blätter aus. Der daraus gewonnene Aufguss hat eine bernsteinfarbene Farbe.

GENAUE ANFORDERUNGEN

Rooibos – Red Bush g.U. muss einer detaillierten Spezifikation entsprechen. Die Pflanze muss ausschließlich aus den angegebenen geografischen Gebieten stammen, und auch die spezifischen Produktionsschritte müssen in einem bestimmten Gebiet stattfinden; der Geschmack und die Zusammensetzung der Blätter stehen in direktem Zusammenhang mit dem Klima des Anbauortes.

Europäische Anerkennung

Der Name Rooibos – Red Bush hat die europäische Anerkennung erhalten und wurde in das Register der geschützten Ursprungsbezeichnungen (PDO) eingetragen. Dies ist das erste Mal, dass ein afrikanisches Produkt in Europa eine anerkannte g.U. erhält. Die Verordnung der Europäischen Kommission, die die Eintragung regelt, ist im Juni 2021 in Kraft getreten und gilt in allen Mitgliedsstaaten.

Zwei Arten

Es gibt roten Rooibos, dessen Blätter durch enzymatische Oxidation eine gelbe bis ziegelrote Farbe annehmen und die dann dem Aufguss die Farbe geben; es gibt grünen Rooibos,
der nicht oxidiert wird und dessen Blätter überwiegend hellgrün sind und einfach getrocknet werden. Unmittelbar nach der Ernte werden die Blätter und Stängel zerkleinert und der Sonne ausgesetzt. Bei rotem Rooibos werden die Blätter eingeweicht, zerkleinert und in regelmäßigen Abständen gewendet, um die Oxidation zu fördern. Sobald die richtige Konsistenz erreicht ist, werden sie zur Trocknung vorbereitet.

DAS ERNTEN

Die Samen der Aspalathus linearis Pflanze werden von den Einheimischen geerntet. Eine einzigartige, jahrhundertealte Tradition wird auch heute noch praktiziert. Die Pflücker folgen den Ameisen, wenn sie die Rooibos-Samen in ihre Nester schleppen. Sie öffnen die Nester, um die Samen zu entnehmen, und lassen gerade so viel übrig, dass die Ameisen überleben können. 

ROOIBOS IST EIN AUFGUSS MIT EINEM MILDEN
UND SÜSSEN
GESCHMACK, DER TRADITIONELL
IN SÜDAFRIKA GETRUNKEN WIRD

DAS REZEPT

Mit dem Aufguss lassen sich kreative Fruchtcocktails und Mocktails sowie süße und herzhafte Rezepte zubereiten. Hier ist ein Rezept für ein alkoholfreies,
erfrischendes Getränk (vom SA Rooibos Council).

SUMMER REFRESHER

Zutaten

1 Liter starker, kalter Rooibos
1 Liter Orangensaft
1 Liter Ginger Ale
500 ml Sodawasser
1 geschnittene Zitrone
frische Minzblätter
zerstoßenes Eis

Vorgehensweise

Rooibos und Orangensaft mischen und abkühlen lassen. Unmittelbar vor dem Servieren das gekühlte Ginger Ale, Sodawasser und zerstoßenes Eis hinzugeben. Mit Zitronenscheiben und Minze garnieren.

Nicht nur Mineralien

Die wohltuenden Eigenschaften des Getränks sind bemerkenswert. Es enthält mehrere Arten von Flavonoiden mit antioxidativer und entzündungshemmender Wirkung, z.B. Quercetin, das für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems nützlich ist. Es hat einen hohen Gehalt an Vitamin C. Außerdem scheint die Pflanze die einzige Quelle von Aspalanthin zu sein, einer Art Flavonoid mit außergewöhnlicher antioxidativer Wirkung. Rooibos ist auch reich an zahlreichen Mineralien wie Kalzium, Magnesium, Phosphor, Mangan und Fluor. Er ist auch eine gute natürliche Verdauungshilfe und ein Mittel gegen Schlaflosigkeit und Unruhe. Er wird auch in Kosmetika zur Haut- und Haarpflege verwendet.

MUTTERTAG
SCHOKO ÜBERRASCHUNG MIT CREMEBASE 50 Frische Vollmilch 660 g Fettarmes Milchpulver 15 g Saccharose 30 [...]
Rainbow
. ZUSAMMENSETZUNG Sechs Biskuitschichten in verschiedenen Farben und Geschmacksrichtungen. Gelb (Safran); orange (Orange); rot (Himbeere); [...]